Shit a Tree

Shit a Tree
Installation
Mixed Media, Münster 2013

Im Rahmen der Ausstellung “This is not a rehearsal” (Link) wurden benutzbare Komposttoiletten auf den hauseigenen Toiletten installiert (jeweils eine bei den Männern und Frauen). Mit dem gesammelten Kompost der Ausstellung wurde im nächsten Jahr auf einer Brachfläche auf dem Hof des Pumpenhauses in der Gartenstraße 123 ein Birnbaum gepflanzt.
Diese Installation bezieht sich auf die Historie des Hauses, das früher tatsächlich als “Pumpenhaus” fungierte und die Abwässer der Stadt Münster auf die Rieselfelder pumpte – heute ein beliebtes Naherholungsgebiet mit vielen Obstalleen und Wildvögeln.
Das Pumpenhaus ist heute eine Spielstätte für Experimentelles Theater.

Die Überbauung eines wasserverbrauchenden Systems in ein Lebensschaffendes stellt die analoge Umwandlung dar. Das meist gedankenlos genutzte “Entsorgungssystem” WC wird so bewußt gemacht und mit einem zukunftsweisenden Nutzungskonzept in die Gegenwart geholt.

Danke für die Unterstützung an das Ökodorf SiebenLinden (“Das Ökodorf Sieben Linden ist eine sozial-ökologische Modellsiedlung und Lebensgemeinschaft in der altmärkischen Gemeinde Beetzendorf.” – Wikipedia) und den Gartencenter in der Gartenstraße.